Wie so'n Traktor

Neue Zündkabel und Kerzen

Posted by on 18th Mar 2017

Die Mutter arbeitet in Hennersdorf. Dort gibt es außer einer alten Holzbrücke nicht viel. Ich holte sie in der letzten Woche ab und der bergige Weg durchs Erzgebirge gepaart mit meinem Gasfuß schien dem Elch nicht gut getan zu haben. Klang und Anfahrverhalten wie ein Traktor, Ruckler im Stand und Benzingeruch. Im ersten Moment hatte ich die Hose voll, die Angst vor einem Getriebeschaden machte sich breit.

Auf Nachfrage in der (grandiosen!) Facebook-Gruppe der Volvo 850 Freunde konnte man mir diese Angst schnell nehmen. Man kenne das Problem, es sei die Zündanlage und ich solle Kerzen und Kabel überprüfen. Nach dem Stand des Getriebeöls schaute ich trotzdem - exakt zwischen zu wenig und zu viel.

Ich machte mich also an die Zündanlage. Die Kerzen waren in keinem schlechten Zustand, aber ein Wechsel wäre eh im Frühling fällig geworden. Die Zündkabel hingegen sahen aus, wie es die Marderspuren - in Form von Kacke und schlammigen Rutschspuren auf der Winschutzscheibe - der letzten Wochen vermuten ließen. Risse, Bisse und offene Isolierung auf dem weg zur Zündspule sind keinesfalls ein Indikator für einwandfreie Funktion. Die nächste Bestellung bei Skandix ging raus. Ich habe mich für 3rd-party Teile entschieden. Die Kabel kommen von der Skandix-Hausmarke, die Kerzen sind von NGK. Vernünftige Menschen und Experten raten hier immer zu Originalteilen. Ich gebe ihnen zwar Recht, der Preisunterschied ist jedoch nicht zu ignorieren und da nicht klar war, ob der Eingriff den gewünschten Erfolg bringt, erschien mir das als klügere Entscheidung.

Nach der Lieferung ging dann alles ganz schnell. Alte Kerzen raus, neue Kerzen rein, alte Kabel raus, Zündverteiler ab, Zündverteiler und Finger reinigen, neue Kabel rein, Kabelbinder ran (die alten Zündkabelhalter waren 20 Jahre alt und zerbröselten). Schon nach dem Starten des Motors wurde klar: Problem gelöst! Die anschließende Runde um den Block bestätigte das. Er hängt wieder wie gewohnt am Gas (was nicht heißen soll, dass er sich wie 144PS anfühlt) und vom Traktor war nichts mehr zu spüren. Auch einige Tage später fährt er noch und eine erneute Fahrt nach Hennersdorf haben alle überlebt.

Und sonst so? Die Bremsen sind komplett neu und sogar die Handbremse hat wieder eine Funktion. Langsam wird's mit dem Dicken.